Qualitätssicherung

Um eine umfassende Orientierung am Leitbild der Einrichtung und eine hohe Zufriedenheit der Bewohner und deren Angehörigen zu erreichen, ist die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eine wichtige Aufgabe aller Mitarbeiter und Leitungskräfte. Dafür werden vordefinierte Prozesse konsequent umgesetzt und überprüft. 

Folgende Instrumente spielen dabei eine wichtige Rolle:

  • Kommunikation mit den Bewohnern, deren Angehörigen und dem Heimbeirat
  • Pflegeplanung, Pflegedokumentation, Pflegevisite, Fallbesprechungen, Dienstbesprechungen
  • Risiko- und Beschwerdemanagement
  • Risikobetrachtungen (z.B. anhand der Expertenstandards)
  • Internen Begehungen (Hygiene, Hauswirtschaft)
  • Ergebnisse externer Begehungen

Zum Risikomanagement:
Die Risikoeinschätzung durch die Pflegefachkraft erfolgt bei Übernahme der Pflegeversorgung. Die regelmäßige Überprüfung der Risiken ist in den entsprechenden Regelungen festgelegt. Pflegerische Instrumente, unter anderem die Pflegevisite, dienen der Qualitätssicherung.

Zum Beschwerdemanagement:
Der systematische Umgang mit Anregungen und Beschwerden ist durch ein Verfahren festgelegt und beinhaltet deren Erfassung und Bearbeitung durch die Pflegedienstleitung, die dann entsprechende Maßnahmen einleitet.

Qualitätsprüfungen

Darüber hinaus wird unsere Arbeit in regelmäßigen Abständen durch externe Institutionen überprüft. Die Ergebnisse werden dann in einem Transparenzbericht veröffentlicht. 

Unseren aktuellen Transparenzbericht vom 06.12.2016 finden Sie auf Pflegelotse.de.

Als PDF zum Download: Transparenzbericht Rosenpark Med